Neues prominentes Mitglied

Die ehemalige Top-Ten-Spielerin Karina Habšudová ist seit kurzem Mitglied des TC Mürzzuschlag.

Die ehemalige slowakische Profi-Tennisspielerin hat ihren Zweitwohnsitz in der Region und ist nun gemeinsam mit ihren beiden Töchtern Mitglied beim Mürzzuschlager Tennisclub. Habšudová war in den 1990er-Jahren nahezu immer in den Top-50 der Damen-Weltrangliste zu finden. Ihre größten Erfolge feierte die heute 48-Jährige in den Jahren 1996 und 1997. Im Februar 1997 erreichte sie als Nummer zehn der Welt ihre persönliche Ranking-Spitzenposition. Als Juniorin war sie einige Zeit sogar an der Spitze der Weltrangliste, 1991 gewann sie den Junioren-Titel bei den US Open. Sie holte in ihrer Profikarriere insgesamt einen Einzel- und sieben Doppeltitel auf der WTA-Tour. Hinzu kamen Turniersiege bei ITF-Turnieren, sechs im Einzel und zwei im Doppel. Weiters schaffte sie bei den French Open 1996 den Einzug ins Viertelfinale, im Doppel stand sie dort 1998 ebenfalls im Viertelfinale. Bei den Australian Open spielte sie im Einzel dreimal im Achtelfinale und bei den US Open zweimal. Zusätzlich schaffte sie mehrere Achtelfinaleinzüge bei allen anderen drei Grand-Slam-Turnieren im Doppel.

Beim TC Mürzzuschlag ist sie mit ihren beiden Töchtern aktiv, die ebenfalls bereits sehr erfolgreich auf der internationalen Tennis-Turnierwelt unterwegs sind. Ihre ältere Tochter steht mit 15 Jahren etwa bereits in den Top 1000 der Junioren-Weltrangliste.

Im Bild Philip Aschenbrenner und Edgar Stipsits vom TC Mürzzuschlag mit Karina Cilekova Habšudová und Tochter Laura Cilekova.